Gelebte Ökumene: Konfirmation im katholischen Pfarrgarten 

Geschichte schrieben die elf Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Absberg und Spalt, denn sie waren der erste Jahrgang, der in Absberg im Freien Konfirmation feierte.

Damit das Fest im wundeschönen, idyllisch gelegenen Garten von Pfarrer Grössl möglich wurde, bedurfte es  der Überzeugungsarbeit durch Pfarrer Schuh bei den Konfieltern, v.a. aber vieler fleißiger Helferinnen und Helfern.

So sei herzlich gedankt für den Aufbau den Mitgliedern des Kirchenvorstands, des Posaunenchors und des Schützenvereins Absberg, bei der Marktgemeinde für die Überlassung der Garnituren und eines Pavillons und bei Familie Hofmann für die Überlassung eines weiteren Pavillons. Vor allem aber ist hervorzuheben, wie selbstverständlich und unkompliziert mein katholischer Kollege bereit war, den Pfarrgarten für das Fest zur Verfügung zu stellen. Vielen herzlichen Dank, lieber Pfarrer Grössl. 

An diesen unvergesslichen Tag werden sich bestimmt die Konfirmierten noch sehr lange bestens erinnern und nicht nur sie. Dass auch der Herrgott mit dem Vorhaben unter freiem Himmel einverstanden war, bezeugten eindrucksvolle 10% Regenwahrscheinlichkeit und 27 Grad Celcius. 

Die Konfis, die Geschichte schrieben: Johann und Leopold Bayerlein, Selina Enser, Lara Gumprecht, Jakob Hausmann, Aryan Jalalahmadi, Sophie Kleemann, Allessandro Muggianu (Spalt), Isabell Noflaner (Spalt), Sofia Stöhr und Tom Wirth.