Vollzug der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung

 

Abzugsmengen zur Befüllung von Schwimmbädern

 

Aus gegebenen Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass eingeleitetes Wasser zur Befüllung von Schwimmbädern nicht abzugsfähig ist. Das Schwimmbadwasser ist Schmutzwasser, insbesondere weil es gechlort wird. Aus diesem Grund darf das Wasser bei der Leerung des Beckens nicht in den Boden ausgebracht werden, sondern ist in die öffentliche Entwässerungseinrichtung einzuleiten (§ 5 Abs. 5 Entwässerungssatzung –EWS-)

Wir weisen darauf hin, dass Gartenwasserzähler ausschließlich für Gartenwasser mit Bescheid genehmigt sind. Eine Befüllung des Schwimmbades über diesen Zähler führt zur Ungültigkeit der gemeldeten Abzugsmenge

 

Ausnahme dieser Regelung ist einzig die Befüllung eines Gartenteichs, da dort das Wasser, etwa mit einer wasserundurchlässigen Folie, zurückgehalten wird und in der Regel auch im Winter befüllt bleibt.

 

 

Großvieheinheitenabzug

 

Viehhalter, die einen Abzug geltend machen wollen, haben bis spätestens 15.03.des Jahres eine Kopie desViehverzeichnis zum Mehrfachantrag, einen Auszug aus der HIT-Rinder-Datenbank, eine Kopie des Bescheides der Tierseuchenkasse oder eine ähnliche Aufstellungbei der Verwaltungsgemeinschaft Gunzenhausen mit den Tierdaten vom 01.01.-31.12.des betroffenen Abrechnungsjahres (z.B. in 2019 für das Jahr 2018) vorzulegen. Ist bis zum genannten Zeitpunkt kein Nachweis eingegangen kann für das Abrechnungsjahr kein Abzug gewährt werden!