Gelebte Ökumene: Konfirmation im katholischen Pfarrgarten 

Geschichte schrieben die elf Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Absberg und Spalt, denn sie waren der erste Jahrgang, der in Absberg im Freien Konfirmation feierte.

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

am 26. September fand der Festgottesdienst zur Ordination von Pfarrerin Antonia Ehemann in der St. Marien- und Christophoruskirche in Kalbensteinberg statt.

 

Sommer 2020 

Hier finden Sie die aktuellen Öffnungszeiten unserer Gastronomen für die Sommersaison 2020.
Bei Fragen können Sie das jeweilige Restaurant gerne vorab telefonisch kontaktieren.

Öffnungszeiten Gastronomie Sommer 2020


Wir wünschen Guten Appetit. 

 

 

Die Initiative Brombachsee 

Wie viele andere auch, stehen die Gastronomen, Freizeiteinrichtungsbetreiber und Beherberger rund um den Brombachsee vor ihrer größten Herausforderung. Die Devise in dieser Zeit heißt Social Distancing und das führt zu enormen finanziellen Einbußen in den Betrieben.

Mit dem Kauf eines Gutscheins können Sie einen Betrieb Ihrer Wahl unterstützen. Auf www.initiative-brombachsee.de können Sie sich informieren und sich die bereits teilnehmenden Betriebe ansehen.

Alle, die mit einem Gutschein unterstützen erhalten zudem als Dank ein Ticket zu einem riesen See-Event zu Beginn der Saison 2021.

Vielen Dank für all eure Unterstützung.

 

Unser neues Absberger Gastgeberverzeichnis "Urlaub in Absberg 2020" ist ab sofort in der Tourist-Information Absberg in Papierform verfügbar. Digital können Sie den Katalog ab sofort herunterladen: Urlaub in Absberg - Gastgeberverzeichnis 2020 (PDF)

 

 

Fördersteckbrief für das Förderverfahren
 

die aktuellen Dokumente zum Download:

Fördersteckbrief als Tabelle

Kartografische Darstellung der Erschließungsgebiete und Ausbaumaßnahmen als PDF-Dokument

Erschließungsgebiete für FTTC als GIS-fähige Shape-Datei*

Erschließungsgebiete für FTTB als GIS-fähige Shape-Datei*

Wirtschaftlichkeitslückenberechnung

 

*) Als Projektion wird bei IK-T für ganz Bayern das Koordinatensystem Gauss-Krüger (DHDN) Zone 4 verwendet

 

 

Durch die am 1. Januar 2019 in Kraft getretene Mütterrente II werden nun für jedes Kind, das vor 1992 geboren wurde, 2 1/2 Jahre Kindererziehungszeiten bei der Rente berücksichtigt. Das zusätzliche halbe Jahr mit Kindererziehungszeiten entspricht aktuell einer Erhöhung des monatlichen Rentenanspruchs um bis zu 16,02 Euro pro Kind (West) und 15,35 Euro pro Kind (Ost).

 

Um die zusätzlichen Kindererziehungszeiten zu erhalten, müssen Versicherte und Rentner in der Regel nicht tätig werden. Bei den Müttern und Vätern, deren Rente bereits vor Januar 2019 begonnen hat, werden die Renten schrittweise ab Mitte März 2019 neu berechnet. Ein Antrag ist dafür grundsätzlich nicht notwendig.
Auch in den Versicherungskonten der Mütter und Väter, die noch keine Rente beziehen, werden die zusätzlichen Kindererziehungszeiten Mitte dieses Jahres ebenfalls automatisch ohne Antrag gespeichert. Voraussetzung dafür ist, dass die Erziehungszeiten nach dem alten Recht bereits beantragt und gespeichert wurden.